Apulien

Rundreise in Süditalien


Reiseverlauf

1. Tag: Anreise
Flug von Wien nach Bari. Am Flughafen treffen Sie Ihre Reiseleitung. Anschließend fahren Sie in die Stadt und machen eine Besichtigung durch die hübsche Hafenstadt, welche auch eine der größten Universitätsstädte Italiens ist. Danach fahren Sie weiter nach Barletta, wo Sie ebenfalls eine Stadtbesichtigung unternehmen. Fahrt ins Hotel in Barletta. Nächtigung.

2. Tag: Trani - Castel del Monte
Nach dem Frühstück besichtigen Sie die Hafenstadt Trani mit der herrlichen normannischen Kathedrale Nicola San Pellegrino aus dem 13. Jhdt. Sie gilt als eine der schönsten Kirchen Apuliens. Nach der Mittagspause fahren Sie zum Castel del Monte bei Andria, welches auch als „Steinerne Krone Apuliens“ bezeichnet wird. Um das sagenumwobene „Oktagon“ Friedrichs II., welches um 1250 errichtet wurde, ranken sich noch immer zahlreiche Mythen. Rückfahrt ins Hotel. Nächtigung in Barletta.

3. Tag: Vieste - Monte Sant Angelo - San Giovanni Rotondo
Am heutigen Tag fahren Sie entlang der Küste nach Vieste, ein traumhafter Ort auf der Halbinsel Gargano, dem „Sporn“ des „italienischen Stiefels“. Sie besichtigen den alten Stadtteil mit den verwinkelten Gassen. Anschließend fahren Sie weiter durch die Foresta Umbra, ein Naturschutzgebiet, welches von Buchenwäldern dominiert wird, über Monte Sant‘Angelo. Hier besichtigen Sie die Grottenkirche des Erzengels Michael. In San Giovanni Rotondo, dem Wallfahrtsort von Pater Pio, erkunden Sie die Krypta der Kirche Santa Maria delle Grazie und die große Wallfahrtsbasilika San Pio da Pietrelcina. Über eine herrliche Panoramastraße geht es zurück ins Hotel. Nächtigung in Barletta.

4. Tag: Brindisi, Polignano a Mare und Monopoli
Nach dem Frühstück gelangen Sie zur Hafenstadt Brindisi. Hier besichtigen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten wie die Schlösser Aragonese und Sveo. Im Anschluss fahren Sie weiter nach Polignano a Mare direkt an der Adria, ein wunderschönes Dörfchen, welches auf einem Felsenplateau liegt. Sie machen einen Altstadtspaziergang, wo Sie das tolle Panorama bewundern können. Die Fahrt zurück zum Hotel erfolgt über die Hafenstadt Monopoli. Nächtigung im Hotel im Raum Alberobello.

5. Tag: Alberobello - Ostuni
Ein weiterer Höhepunkt Ihrer Reise ist die heutige Fahrt ins Landesinnere nach Alberobello. Hier angekommen werden Ihnen die besonderen und für diese Region typischen Kegelbauten, die „Trulli“, ins Auge fallen. In Alberobello bestehen ganze Stadtteile aus den Trulli, weshalb der Ort seit 1996 zum Weltkulturerbe der UNESCO gehört. Diese Zipfelmützenhäuschen wurden zum Symbol der ganzen Provinz. Zu Mittag fahren Sie in eine typische Masseria und verkosten Spezialitäten aus Apulien. Anschließend fahren Sie weiter nach Ostuni in die „Weiße Stadt“, bekannt für seine charakteristischen, mit weißem Kalk gestrichenen Häuser. Nächtigung im Hotel im Raum Alberobello.

6. Tag: Altamura - Matera
Am heutigen Tage erkunden Sie weiter das Landesinnere: Sie fahren nach Altamura, eine schöne Stadt, die von Friedrich II. gegründet wurde. Sie besichtigen hier die Kathedrale Santa Maria Assunta aus der Stauferzeit. Anschließend besichtigen Sie die Basilika in Matera, Kulturhauptstadt Europas 2019. Nach der Mittagspause erkunden Sie die malerische Felsenstadt von Matera, deren mittelalterlicher Stadtteil zu den faszinierendsten in ganz Italien gehört. Bei einem Spaziergang auf der „Strada Panoramica dei Sassi“ haben Sie einen wunderbaren Ausblick auf die Häuser- und Höhlenlabyrinthe. Anschließend besichtigen Sie auch eine Höhlen- oder Felsenwohnung sowie eine der vielen Felsenkirchen. Nächtigung im Raum Alberobello.

7. Tag: Lecce - Otranto
Heute erkunden Sie mit der Halbinsel Salento den südöstlichen Teil Apuliens. Zuerst fahren Sie Richtung Lecce, bekannt für die schönen Bauwerke. Bei einem Stadtrundgang besichtigen Sie den Piazza Duomo und das römische Amphitheater im Herzen der Stadt. Wunderschöne Kirchen und herrliche Barockgebäude haben Lecce auch den Beinamen „Florenz des Südens“ gegeben. Am Nachmittag besuchen Sie die Hafenstadt Otranto, eine der reizvollsten Städte Apuliens. Hier besuchen Sie die romanische Kathedrale mit dem ausgedehnten Bodenmosaik (etwa 10 Millionen Steine bedecken den Bodes des Gebäudes) aus dem 12. Jhdt. Nächtigung im Raum Alberobello.

8. Tag: Abreise
Genießen Sie das Frühstück im Hotel. Je nach Flugzeit können Sie noch die Annehmlichkeiten des Hotels in Anspruch nehmen. Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien.