Glanzlichter der Ostsee

Elegante Metropolen & Bernsteinküste


Reiseverlauf:

1.Tag: Wien - Stockholm
Flug von Wien nach Stockholm. Nach der Ankunft unternehmen Sie eine erste Besichtigungstour durch Stockholm, von vielen zu Recht als die schönste der skandinavischen Hauptstädte bezeichnet. Die Stadt wird wegen ihrer Lage auch „Venedig des Nordens“ genannt, weil sie auf 14 Inseln gebaut und durch Brücken miteinander verbunden ist. (A)

2.Tag: Stockholm - Helsinki
Am Vormittag erkunden Sie bei einem Spaziergang „Gamla Stan“, die Altstadt. Die schmalen Gassen mit dem Kopfsteinpflaster und die roten Backsteinbauten verleihen ihr den typischen, mittelalterlichen Charakter. Weiters kommen Sie u.a. zum Stadshuset, zur Storkyrkan und zum Königlichen Schloss, wo Sie um die Mittagszeit die Wachablöse beobachten können. Dann haben Sie noch etwas Freizeit. Auf der Museumsinsel Djurgarden empfiehlt sich ein Besuch im Wasa Museum. Am späteren Nachmittag geht es zum Fährhafen, wo Sie auf ein modernes Fährschiff nach Helsinki einschiffen. Nutzen Sie die Unterhaltungsmöglichkeiten und lassen Sie den Abend im Panorama-Salon ausklingen. (F)

3.Tag: Helsinki - Tallinn
Nach dem Frühstück erreicht das Schiff die finnische Hauptstadt, die Sie im Rahmen einer Stadtrundfahrt erkunden. Helsinki ist eine Metropole der besonderen Art, umgeben von Meer, Wald und Seen. Weitläufige Parks, reizvolle Uferzonen und vorgelagerte Inseln verleihen der Stadt ihr besonderes Flair. Im Rahmen einer Stadtrundfahrt sehen Sie die Sehenswürdigkeiten der finnischen Hauptstadt wie unter anderem den Senatsplatz, die Domkirche, die Uspenski Kathedrale mit ihren vergoldeten Zwiebelkuppeln, die Finlandia-Halle, das Opernhaus und den Sibelius Park mit dem Sibelius Denkmal. Vorausgesetzt sie ist geöffnet, darf auch ein Besuch der Felsenkirche nicht fehlen. Anschließend Transfer zum Hafen und Überfahrt nach Tallinn. (F)

4.Tag: Tallinn - Pärnu
Die Altstadt von Tallinn lädt mit ihren engen Gassen, alten Kirchen und mächtigen Festungsmauern zu einem Streifzug ein. In der Oberstadt liegen die Domkirche, die orthodoxe Alexander-Newski-Kathedrale sowie die Burganlage mit dem 45 m hohen Turm „Pikk Hermann“. Eindrucksvoll sind die Häuser der Kaufmannsvereinigungen, aber auch der Marktplatz mit dem Rathaus. Tallinn bietet neben seinem mittelalterlichen Herz auch eine jugendlich frische Atmosphäre. Es finden sich viele Beispiele für den kreativen Ideenreichtum der Esten und mit dem „kulturellen Kilometer“ orientierte sich die Kulturhauptstadt 2011 auch neu zum Wasser. Nachmittags begeben Sie sich auf den Weg nach Pärnu. Dieses reizvolle Ostseebad an der Bernsteinküste gilt als Estlands bunte Sommerhauptstadt mit kilometerlangen Sandstränden und einem angenehmen Meeresklima. Spaziergang in Pärnu und Übernachtung im Raum Pärnu. (F/A)

5.Tag: Pärnu - Riga
Heute fahren Sie weiter nach Riga. Die Hauptstadt Lettlands gilt als das kulturelle Zentrum des Baltikums und präsentiert sich dem Besucher mit seinen zahlreichen Architekturdenkmälern von seiner schönsten Seite. Als Stolz der Stadt gelten die Petri-Kirche und der Dom mit einer der klangschönsten Orgeln der Welt. Bei Ihrem Rundgang werden Ihnen auch die reichen Bürgerhäuser auffallen – besonders schöne Beispiele sind die „Drei Brüder“ und die Häuser der Großen und Kleinen Gilde. Riga ist auch für seine prächtigen Jugendstilhäuser berühmt. (F/A)

6.Tag: Riga - Vilnius
Nach dem Frühstück verlassen Sie die lettische Hauptstadt in südlicher Richtung und fahren nach Vilnius. Der Nachmittag ist ganz der Besichtigung der Hauptstadt Litauens gewidmet, die ihre Besucher vor allem mit der malerischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, begeistert. Das „Rom des Baltikums“ ist ein Schmuckstück, in dem die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Die Stadt bezaubert ihre Besucher mit dem Gediminas-Turm auf dem Burgberg, den barocken Kirchen, der Universität, eine der ältesten in Osteuropa, der klassizistischen Kathedrale und zahlreichen weiteren Sehenswürdigkeiten. (F/A)

 

7.Tag: Vilnius - Trakai - Wien
Nach dem Frühstück folgt noch ein kurzer Abstecher zur Burg Trakai, die mit ihren massiven roten Wachtürmen majestätisch in einem See gelegen ist. Die originalgetreu und vollständig restaurierte mittelalterliche Wasserburg ist heute nicht nur ein Lieblingsausflugsort der Hauptstädter, sondern auch ein Symbol für die Einheit der Nation: Das Großfürstentum Litauen galt im Mittelalter als eine europäische Großmacht und reichte zu seiner Blüte von der Ostsee bis ans Schwarze Meer. Nach dem Fotostop Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Wien. (F)

Programmänderungen vorbehalten!