Insel Karpathos


Karpathos ist meiner Meinung nach ein Geheimtipp für Griechenland Fans! Glasklares Wasser, kleine Kies-, Sand- und Felsbuchten und idyllische Dörfer. Vorallem im Bergdorf Olympos scheint die Zeit stehen geblieben zu sein. Absolut sehenswert! Am besten fahren Sie von der Hauptstadt Pigadia mit einem Ausflugsschiff der Küste entlang nach Diafani. Dort verkehren mehrmals täglich Busse (oder besser gesagt 1 Bus) nach Olympos.

Absolutes Muss ist ein Mietauto um die versteckten Schönheiten der Insel zu erkunden! (Das Mietauto kann schon bei Buchung mitbestellt werden.)

Die meisten Hotels auf der Insel werden von den Besitzern sehr familiär geführt und man fühlt sich als Gast gut aufgehoben und willkommen. Besonders angetan hat es mir die Gegend um den Ort Amoopi. Hier kann man herrliche Badetage verleben. Wer es abends etwas unterhaltsamer möchte, fährt in die nahegelegene Haupstadt Pigadia um dort entlang des Hafens zu bummeln oder in einer der vielen Tavernen ein typisch griechisches Abendessen zu genießen. Ein Tipp für Fischliebhaber ist das Fischerdörfchen Finiki! In den urigen Tavernen direkt am Strand genießen Gäste frisch zubereiteten Fisch auf Empfehlung des Wirts.

Derzeit erreicht man die Insel 2 x wöchentlich mit Austrian Airlines bzw. Fly Niki ab Wien. Die Transferzeiten auf der Insel sind relativ kurz – durchschnittlich 30 Minuten.

Wir empfehlen:

  • Amoopi Bay Hotel
  • Aegean Village
  • Alimounda Mare (einziges 5* Hotel der Insel)
  • Argo
  • Elektra Beach