Kürzlich hatte ich auf einer Inforeise mit der Deutschen Zentrale für Tourismus die Gelegenheit die Hansestädte Lübeck, Bremen und Bremerhaven kennenzulernen. Diese möchte ich Ihnen hier kurz vorstellen:

Lübeck

Nicht nur bekannt für Marzipan (es werden übrigens täglich 30 Tonnen davon hergestellt) sondern vorallem durch die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Altstadt. Sehr anschaulich und interessant gestaltet sind die Ausstellungen im Willy-Brandt-Haus sowie im Buddenbrook Haus, einem Literaturmuseum das dem Leben und Wirken der Schriftstellerfamilie Mann gewidment ist. Nur einen Katzensprung von Lübeck entfernt befindet sich der Küstenort Travemünde (Schiffsverbindung in der Sommerzeit oder mit dem Zug ca. 30 min Fahrt)

Bremerhaven

Mein absolutes Highlight in Bremerhaven ist das Klimahaus. Entlang des 8. Längengrades erleben Sie eine Reise um die Erde für alle Sinne! Z. B. die Schweizer Alpen oder auch die Gluthitze der Sahelzone oder das Eis der Antarktis. Absolut sehenswert! Außerdem sehr zu empfehlen ist ein Besuch im Deutschen Auswandererhaus, das 2007 mit dem Titel „European Museum of the Year“ ausgzeichnet wurde. Für den Besuch in diesen beiden Museen sollten Sie unbedingt genügend Zeit einplanen. Es lohnt sich auf alle Fälle! Abschließend darf natürlich eine Hafenrundfahrt nicht fehlen. Bremerhavens Containerterminal Wilhelm Kaisen ist Europas viertgrößter Containerhafen und gehört international zu einem der wichtigsten Häfen in der Fahrzeuglogistik.

Bremen

Nicht nur die Stadt der Stadtmusikanten! Wenngleich man an ihnen bei einem Stadtbummel natürlich nicht vorbeikommt. Das entzückende Schnoorviertel wird Sie begeistern! Kleine schmucke Häuschen in engen Gassen aus dem 15. und 16. Jahrhundert entführen in längst vergangene Zeiten. Bei Schönwetter lohnt sich ein Bummel an der Weserpromenade. Oder Sie machen es wie ich und probieren einen der vielen Radwege aus. Am Bahnhof gibt es einen großen Radverleih (auch E-Bikes) und schon geht’s los vorbei am berühmten Fußballstadion hinaus aufs Land.