Skiathos


Skiathos – die Insel für Strandliebhaber!

50 km² groß in der Ägäis liegend, gehört Skiathos zu den nördlichen Sporaden. Die Insel wird in den Sommermonaten mehrmals wöchentlich ab Österreich direkt angeflogen. Schon allein der Landeanflug ist ein Erlebnis!

Die über 60 Strände, die meisten sind ganz einfach mit dem Bus erreichbar, sind einer der Hauptgründe, warum Skiathos bei Urlaubern so beliebt ist. An fast allen Stränden gibt es Liegen und Sonnenschirme, schattenspendende Kiefern und zumindest einen kleinen Kiosk oder eine Taverne. Die bekanntesten Strände der Insel mit großem Wassersportangebot: Megali Ammos, Vromolimnos, Achaladies, Kanapitsa, Troulos, Koukounaries.

Im Norden von Sikathos befinden sich schöne Buchten, die teilweise nur von der Wasserseite (Boot) aus zugänglich sind, wie z. B. Lalaria.

Besonders schön ist der Banana-Beach. Nicht nur der wunderschöne Sandstrand, sondern auch der Beach-Club (atemberaubende Sonnenuntergänge) laden zum Entspannen ein. Einen der schönsten Strände findet man auf der Nachbarinsel Tsougria (regelmäßige Bootstouren von Skiathos-Stadt aus). Faszinierend sind hier der flach abfallende feine Sandstrand und das kristallklare Wasser (perfekt zum Schnorcheln!).

Wer gerne Fisch isst, sollte das unbedingt in der Skilithri Taverne am gleichnamigen Strand tun. Am Abend gibt es einige Tische direkt am Meer – man kann sein Essen barfuß im Sand genießen (in der Hauptsaison Reservierung empfohlen).

Skiathos Stadt ist recht lebhaft, dort bekommt man alles was man braucht. Am alten Hafen ankern die Ausflugsboote, verlässt man die belebte Fußgängerzone, findet man auch ruhige und verwinkelte Gassen.